R+H: Neues Gleitsichtglas anateo® ME

Bestes Sehen hängt von der persönlichen Anatomie und Haltung des Menschen ab. Mit anateo® ME bringt Rupp + Hubrach (R+H) nun ein neues PERFORMANCE-Gleitsichtglas auf den Markt, das die individuellen Gegebenheiten unseres Sehens und unserer Körperhaltung bis ins kleinste Detail berücksichtigt und sie in scharfes Sehen und große Sehbereiche umsetzt. Und das so exakt, das anateo® ME praktisch zum Spiegel seines Trägers wird. 

Für anateo® ME kombiniert R+H zahlreiche Innovationen seiner zukunftsweisenden Gleitsichtgläser mit einer Vielzahl an Individualparametern. Zu den bewährten Merkmalen gehören die Berücksichtigung von Fehlsichtigkeit, Doppelprogression und Fassungsoptimierung sowie die Intuitiv™ Technologie. Neue Schwerpunkte liegen auf der Erfassung individueller anatomischer und biometrischer Daten. 

Anatomie und Biometrie weiter gedacht 

Maßgeblich für das optimierte Glasdesign von anateo® ME ist unter anderem die Anatomie der Augen: Bei der Längenametropie erreichen die längeren Augen von Kurzsichtigen bei reinen Blickbewegungen auch die Peripherie des Glases – Verzeichnungen im Glas werden auf ein größeres Netzhautareal verteilt. Weitsichtige wiederum kombinieren für den Blick zur Seite Augen- und Kopfbewegungen – Verzeichnungen im Glas werden kompakt auf nahe gelegene Netzhautareale abgebildet. anateo® ME bietet deshalb Designvarianten mit großen, fehlerfreien Sehbereichen für Kurzsichtige und mit weicheren Übergängen für Übersichtige. Unterschiedliche Wahrnehmungen werden kompensiert, das Glas ist komfortabel und maximal nutzbar.

 Ein weiterer entscheidender Parameter für exzellentes Sehen ist der Drehpunktscheitelabstand, denn die unveränderte Lage des Augendrehpunkts bei Blickbewegungen macht ihn zum zentralen Faktor für die Bestimmung des individuellen Insets. Ist neben Leseabstand und Pupillendistanz auch der Abstand des Augendrehpunkts zur Rückfläche des Brillenglases bekannt, wird der Inset auf Basis individueller Messwerte berechnet. Allein durch die Angabe des Drehpunktscheitelabstands ist eine Vergrößerung des nutzbaren Nahbereichs von bis zu zehn Prozent möglich. 

Vielfalt individueller Optimierung

Zur Ermittlung der optimalen Progressionslänge werden Werte zur natürlichen Haltung des Brillenträgers erfasst. Denn nicht die ausgewählte Fassung soll die Nutzung des Nahbereichs vorgeben – was zählt, sind Händigkeit und persönliche Kopfneigung beim Lesen. Für anateo® ME werden Einschleifhöhe und Kopfhaltung miteinander abgeglichen und damit die richtige Lage des Nahbereichs sichergestellt. Brillenträger profitieren von größeren nutzbaren Sehbereichen in der Nähe und in den Zwischenentfernungen. R+H ist übrigens der einzige Brillenglashersteller, der die natürliche Kopfneigung und die Händigkeit des Brillenträgers im Gleitsichtglasdesign berücksichtigt.

Markenqualität aus Deutschland 

R+H produziert anateo® ME ausschließlich in seinem Technologiezentrum in Bamberg und gewährleistet damit höchste Produktqualität „Made in Germany“. Jedes Glas wird aufwändig von Hand geprüft und verlässt das Haus erst dann, wenn es den hohen R+H Qualitätsansprüchen genügt.