#Polyclean: Neues Antibeschlagtuch

Brillenträger haben es gerade in Zeiten von Covid-19 schwer. Der Grund: Beim obligatorischen Tragen der Schutzmaske, ganz gleich, ob beim Kurzeinkauf oder im Langzeiteinsatz bei Tätigkeiten mit Kollegen und Publikumsverkehr, sorgt die durch das Atmen beschlagene Brille für trübe Aussichten.

Kurz mit Taschen- oder handelsüblichem Brillenputztuch darübergewischt, Problem beseitigt. Sollte man meinen. Leider jedoch ist die klare Sicht nur von überaus kurzer Dauer – und der Reinigungsvorgang wird zur Dauerbeschäftigung.

Ein brandneu auf den Markt gekommenes spezielles Antibeschlag-Microfasertuch sorgt aktuell für Furore. Dabei liegt dem innovativen Tuch aus dem Hause Polyclean eine spezielle Imprägnierung zugrunde, die den entscheidenden Unterschied ausmacht.

So wird aus dem P-9000® Microfasertuch ein hochwirksames Pflegetuch mit nachhaltiger Antibeschlag-Wirkung für Brillengläser. Damit ist bis zu 12 Stunden für Ruhe und klaren Durchblick gesorgt.

Mit seinem speziellen Antibeschlagtuch, das bis zu 200 Mal wiederverwendbar ist, bietet das im westfälischen Ahaus beheimatete Unternehmen ein Produkt mit Alleinstellungsmerkmal. Das Pflegetuch eignet sich übrigens nicht nur für Korrekturbrillen, sondern auch für Sonnenbrillen, Lese- oder Schutz- und Taucherbrillen sowie Helmvisiere.

Das Antibeschlagtuch ist zum Preis von EUR 8,95 (UVP) im Fach- und Onlinehandel erhältlich.