Oculus: Neuer Sehzeichenprojektor

Schaut man auf das projizierte Bild des neuen Sehzeichenprojektors CP-9, entsteht der Eindruck, auf einen modernen Bildschirm zu blicken. Das tageslichtähnliche Weiß hinter den Optotypen ist dem Hintergrund moderner Bildschirmsysteme nachempfunden. Auch das Äußere des Projektors überzeugt: Klassisches Weiß trifft auf modernes Anthrazit. So fügt sich der neue Projektor in die aktuelle Farbwelt der NIDEK-Produktfamilie und ideal in den modernen Refraktionsraum. 

Verbunden mit den aktuellen automatischen OCULUS/NIDEK Phoroptoren, stimmen sich Projektor und Phoropter perfekt aufeinander ab. Den Glaswechsel im Phoropter und die Darstellung der Testfelder des CP-9 steuern Sie über dasselbe Bedienpult. Ohne Phoropter lassen sich die Testtafeln ganz einfach mit der anwenderfreundlichen Fernbedienung anwählen.

Man kann aus zwei Typen favorisierter Testreihen wählen. Beispielsweise erfüllen die Landoltring-Prüffelder des G-Typs die Anforderungen der DIN 58220 T3/ISO 8596. Somit ist die Sehschärfebestimmung für gutachterliche Zwecke und Zulassungsverfahren möglich.