„Sicher“ Halloween feiern

Als Gespenst oder Hexe verkleidet an den Haustüren klingeln und „Süßes oder Saures“ fordern, davon raten Hygieneexperten dieses Jahr ab. Denn das Infektionsgeschehen in Deutschland entwickelt sich gerade rasant, viele Menschen stecken sich mit dem Coronavirus an. Bei Halloween begegnet man vielen Menschen an den Haustüren, der nötige Abstand kann nicht immer eingehalten werden. Das erscheine in Corona-Zeiten wenig verantwortungsvoll, warnte zum Beispiel das Gesundheitsministerium Nordrhein-Westfalen. 

Trotzdem muss das Halloween-Fest für Kinder nicht ganz ausfallen: 

Idee 1: Ein gruseliges Foto-Shooting

Kinder können sich zu Hause schminken und verkleiden und die Fotos dann als gruseligen Gruß an Verwandte und Freunde schicken. 

Idee 2: Süßigkeiten Zuhause verstecken

Eltern können Süßigkeiten im Haus oder Garten verstecken. Am meisten Spaß macht das wenn es dunkel geworden ist. Dann können sich die Kinder mit einer Taschenlampe auf Schatzsuche begeben.

Idee 3: Gruselfilm mit der ganzen Familie 

Halloween Süßigkeiten kann man aber auch gemeinsam auf dem Sofa vernaschen während eines gruseligen Films. Natürlich darf er nicht all zu unheimlich sein, Eltern sollten Rücksicht auf das Alter und die Empfindsamkeit ihrer Kinder nehmen. 

Idee 4: Gruselige Leckereien

Auf lecker.de gibt es viele herzhafte und süße Halloween-Rezepte, die Eltern gemeinsam mit ihren Kindern backen oder kochen können.