Der WhatsApp-Chat als Buch

Foto: djd/zapptales/

Brieffreundschaften, Postkarten und Liebesbotschaften auf rosa Papier waren gestern. Heute finden die wichtigsten Gespräche auf dem Smartphone statt – lebendig und bunt illustriert durch Fotos, Videos, Emojis und Co. Doch leider verschwinden viele dieser spannenden Unterhaltungen irgendwann im digitalen Nirwana. Um das zu verhindern, heißt es: Back to the Roots! Denn Chats aus WhatsApp, Facebook Messenger, Instagram und Telegram kann man jetzt bei zapptales als ganz persönliches Buch drucken lassen.

Hochladen, kreativ werden

Man benötigt dafür nur ein Smartphone und einen PC, auf den man unter www.zapptales.com die passende Software für Mac oder Windows herunterladen kann. Mithilfe der Schritt-für-Schritt-Anleitung ist es dann kinderleicht, den gewünschten Chat mitsamt Textnachrichten, Bildern, Videos, Sprachnachrichten, GIFs, Stickern und Emojis hochzuladen. Anschließend kann auf der Webseite der Inhalt des Buches nach Herzenslust bearbeitet werden: Inhalte hinzufügen oder löschen, Bilder skalieren, den Hintergrund auswählen, die Cover-Farbe und das Titelfoto aussuchen, eine Widmung schreiben und vieles mehr ist möglich. Videos und Sprachnachrichten finden als QR Code ihren Weg ins Buch und können so direkt wieder abgespielt werden. Schließlich kann das fertige Exemplar als Hardcover, Softcover oder PDF bei zapptales bestellt werden. Auch Vielschreiber müssen sich keine Gedanken machen: Eine Seitenbegrenzung gibt es nicht; besonders lange Chats werden automatisch in Bände aufgeteilt.

Zu vielen Gelegenheiten ein Hit

Die papiergewordenen Chats kommen nicht nur als Weihnachtsgeschenk gut an – Stichtag für die pünktliche Lieferung ist hier übrigens der 16. Dezember. Sie passen auch zu vielen anderen Anlässen, zum Beispiel zum Jahres- oder Hochzeitstag, als Geburtstagsgeschenk, als Familienchronik, als Nachtrag zum wilden Mädels- oder Männerwochenende, als Reisebericht, oder um die Erinnerung an Verstorbene lebendig zu halten. Sorgen um seine Daten muss sich dabei niemand machen: Der gesamte Prozess ist voll automatisiert und verschlüsselt. Nach der Bestellung werden alle Daten gelöscht.

Quelle: zapptales GmbH, München