Änderungen im Rodenstock Management

Marcus Desimoni

Die Rodenstock Gruppe gibt Änderungen in seinem Management Board bekannt. Mit Wirkung zum 1. Januar 2021 hat Roland Dimbath die Position des Chief Operations Officer (COO) inne, Marcus Desimoni ist neuer Chief Financial Officer (CFO).

Roland Dimbath folgt auf Dr. Michael Kleer als neuer Chief Operations Officer 

Seit 1. Januar 2021 übernimmt Roland Dimbath die Position des Chief Operations Officer (COO). Er folgt auf Dr. Michael Kleer, der seit 2007 erfolgreich als COO tätig war und in den Ruhestand gehen wird. Dr. Kleer wird in 2021 noch als Senior Advisor für Rodenstock tätig sein und das Unternehmen in Industrieverbänden vertreten. 

„Wir freuen uns sehr, dass wir einen so erfahrenen internen Nachfolger finden konnten. Seine fundierten Kenntnisse der Branche und des Unternehmens, die er in verschiedenen Positionen in der Vergangenheit gesammelt hat, qualifizieren ihn perfekt für die Position des COO,“ so Rodenstock CEO Anders Hedegaard. „Wir danken Herrn Kleer außerordentlich für seine hervorragende Arbeit, die Rodenstock nachhaltig geprägt hat und wünschen ihm alles Gute für seinen wohlverdienten Ruhestand.“ 

Roland Dimbath ist seit April 2006 bei Rodenstock tätig und hatte verschiedene Führungspositionen im Unternehmen inne. Zuletzt war er als Head of Operations & Sales Eastern Europe für das Werk in Klattau verantwortlich, wo er das Produktionsvolumen innerhalb von 4 Jahren nahezu verdoppelte. Darüber hinaus führte er die osteuropäische Vertriebsorganisation erfolgreich zu einer der am schnellsten wachsenden Regionen im Unternehmen. 

Marcus Desimoni wird neuer CFO von Rodenstock

Mit Wirkung zum 1. Januar 2021 wird Marcus Desimoni das Finanzressort des Unternehmens leiten. Er folgt auf Antonio Arrigoni, der seit dem Jahr 2017 erfolgreich für Rodenstock tätig war und eine neue berufliche Herausforderung annehmen wird.

„Marcus Desimoni ist die perfekte Ergänzung für das Führungsteam von Rodenstock. Mit seiner ausgeprägten Erfahrung in der Medizintechnik ist er ein starker Zugewinn für unser Unternehmen“, kommentiert Anders Hedegaard, CEO von Rodenstock. „Antonio Arrigoni danken wir nicht nur für seinen bedeutenden Beitrag zum Erfolg von Rodenstock sondern auch für seine Unterstützung in der Übergangsphase 2021. Wir wünschen ihm alles erdenklich Gute.“

Marcus Desimoni war zuletzt als CFO für die dänischen Unternehmen GN Store Nord A/S und GN Hearing A/S tätig. Zuvor hatte er mehrere Führungspositionen bei der Siemens AG inne. Der amtierende CFO Arrigoni wird die Übergabe in den kommenden Monaten aktiv begleiten.

 
Roland Dimbath