Augenoptiker

Planung für Berlin läuft auf Hochtouren

Das Programm der SICHT.KONTAKTE 2020 steht kurz vor der Veröffentlichung und die Planung läuft auf Hochtouren. Ob die geplanten Workshops, Vorträge und Veranstaltungen vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen des öffentlichen Lebens stattfinden können und gegebenenfalls in welcher Form, ist derzeit nicht abzusehen. Die Organisatoren IVBS, VDCO und ZVA hoffen aber, dass die SICHT.KONTAKTE vom 9. bis zum 11. Oktober dennoch ein buntes Fortbildungsprogramm bieten wird.

„Ich sehe was, was du auch siehst!“

Am 29.05.2020 findet der Zweite Interdisziplinäre Fachtag über den Wert der #Versorgungsforschung für Menschen mit #Sehbehinderungen und #Erblindung als Video/Telefonkonferenz statt. Die Aufgabe des Fachtages des #SightCity Forum Beirat ist klar: den Weg zu bereiten für die Versorgungsforschung. Und es geht um Beratungssituationen: Erhalten die Betroffenen ein multiprofessionelles Angebot, das bei ihnen positiv ankommt? Vorbild ist hier der Diskurs, der durch die Alzheimer Erkrankung in der breiten Gesellschaft in Gang gekommen ist.
Zeit: 08:45 Uhr bis 12:30 Uhr.
Anmeldungsdaten im Text.

Allergie

Gefahr Bindehautentzündung

Die #Pollensaison ist in vollem Gange. Für #Neurodermitiker ist besondere Vorsicht geboten. 25 bis 40 Prozent erleiden eine schwere Form der #Bindehautentzündung. „Rasch einen Augenarzt aufsuchen. Dies gilt auch, wenn Neurodermitis in der Familie aufgetreten ist“, rät Professor Dr. med. Philip Maier von der Klinik für Augenheilkunde des Universitätsklinikums Freiburg. Und vor allem: nicht die Augen reiben.

Corona

Hilfsmittelversorgung in Deutschland sichern!

Der von Dr. Roy Kühne, Mitglied im Ausschuss für Gesundheit und zuständiger Berichterstatter für Hilfsmittel der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, vorgelegte 5-Punkte-Plan, in dessen Zentrum die Sorge um die Aufrechterhaltung der flächendeckenden Versorgung steht, wird vollumfänglich von den in der #Task-Force COVID-19 zusammengeschlossenen Verbänden unterstützt. Lesen Sie die fünf Punkte im Einzelnen und die Kommentare der Mitglieder der Task-Force.

Prof. Dr. med. Dr. h.c. Norbert Schrage zum Thema Makuladegeneration
Mitglied des Redaktionsbeirats

Themen aus der Medizin

Routine-Screening bei Frühgeborenen

Alle Kinder, die vor der 31. Schwangerschaftswoche zur Welt kommen, sollen auf Frühgeborenenretinopathie (ROP) untersucht werden. Das ist ein zentrales Ergebnis der aktualisierten Leitlinie zur „Augenärztlichen Screening-Untersuchung bei Frühgeborenen“, die damit die bisherige Altersgrenze um eine Woche absenkt. Warum Frühchen künftig einen ROP-Pass erhalten sollen, weshalb Kontrollen im Fall von Anti-VEGF-Therapie bis weit über den Geburtstermin hinaus notwendig sind und welche weiteren Neuerungen die Leitlinie bringt, berichten Experten der DOG Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft (DOG).

Augenmedizinische Zentren gut aufgestellt in #Pandemie

Größere ambulante Einheiten und nicht nur Krankenhäuser haben bewiesen: Sie meistern die Herausforderungen der Pandemie. Nur fällt der erhebliche Versorgungsbeitrag zum Beispiel von Zentren, die verbandlich im OcuNet Verbund zusammengeschlossen sind, weniger auf. Sie haben aber trotz Corona augenärztliche Notfälle und Patienten mit chronischen Augenerkrankungen versorgt.

Aflibercept (Eylea®): Visus bei Patienten mit nAMD u. DMÖ

Eine Seheinschränkung kann sich nachteilig auf das physische und psychische Wohlbefinden sowie auf die Unabhängigkeit der Patienten auswirken. Für die Patienten hat der Visuserhalt einen hohen Stellenwert / Patienten, die eine kontinuierliche Behandlung der neovaskulären altersabhängigen Makuladegeneration (nAMD) mit Aflibercept erhalten, erleiden seltener einen Sehverlust und erreichen häufiger die Lesefähigkeit wie eine aktuelle Post-hoc-Analyse der prospektiven, nicht-interventionellen PERSEUS-Studie nahelegt / Eine intensive, frühe Behandlung hilft Patienten mit diabetischem Makulaödem (DMÖ), ihre Sehkraft zurückzugewinnen und zu erhalten. Die Studie Protocol T bestätigt, dass auch persistierende Makulaödeme in der Regel gut mit VEGF-Hemmern behandelt werden können